rob - Roboter lieben?

rob - Roboter lieben?

Inwiefern können wir Roboter lieben und was macht das mit uns, wenn Roboter plötzlich Gefühle zeigen? Genau mit solchen Fragen haben wir uns in dem Projekt beschäftigt.

Gefühle für ein Stück Metall? Ein Stück Metall, dass uns vorlügt Gefühle zu haben? Wollen wir damit eine Beziehung eingehen? Das Ziel ist es, ein Erlebnis zu schaffen, indem Menschen in kürzester Zeit eine Bindung zu Robotern aufbauen, damit jeder beginnt sich genau diese Fragen zu stellen und für sich selbst zu beantworten. Hierzu wurde ein Ausstellungssystem entwickelt, bei dem der Benutzer in sein eigenes Haus im Jahr 2054 tritt und freundlich von seinem Roboter begrüßt wird. Sie bekommen die Aufgabe das Betriebssystem des Roboters, das im Inneren seines Körpers liegt, zu wechseln, wegen eines neuen Gesetzes. Dieses besagt, dass Roboter ab sofort keinerlei Gefühle mehr äußern dürfen, da dies zu Manipulationszwecken benutzt wurde. Während dem Entnehmen, währt sich der Roboter und fleht darum, dies nicht zutun, damit er seinen Charakter nicht verliert. Mit unterschiedlichen, komplexen Interaktionen muss der Benutzer immer weiter in den Roboter vordringen, um an das Herzstück zu kommen.

Die Reaktionen der Benutzer zeigen, wie schnell sie beginnen Mitgefühl zu entwickeln, für eine Maschine, die ihnen Gefühle vorspielt. Können wir als Gestalter das vertreten, solche Maschinen zu entwickeln? Inwiefern werden Menschen Gefühle zu Robotern aufbauen und wie wird sich die Gesellschaft verändern, mit dem verstärkten Einsatz von Robotern mit Emotionen?
Genau diese Fragen sollen sich Benutzer nach dem Szenario stellen und für sich selbst beantworten. Denn es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis Roboter in unsere Leben kommen.