Campside

Campside

Über das Projekt

Campside ist eine App, die auf Probleme beim Camping spezialisiert ist. Sie soll dabei helfen frustrierende oder zeitfressende Prozesse an Campingplätzen zu verbessern.


Problematik

Das Hauptziel von Campside ist es, dem Nutzer dabei zu helfen Zeit zu sparen. So ist es beispielsweise oftmals sehr langwierig in Campingplätze einzuchecken, besonders während der Hauptsaison. Auch kann es bei größeren Campingplätzen schnell zu Problemen führen den eigenen Stellplatz überhaupt ohne Hilfe auszumachen.


Konzept

Campside soll einige dieser Probleme erleichtern. Zum einen soll die App die Einfahrt durch eine automatische Gesichtserkennung, sowie GPS Lokalisierung erleichtern; zum anderen sorgt Campside durch eine Augmented Reality Navigation direkt auf dem Smartphone des Endusers dafür, dass er seinen Stellplatz im Zweifel auch selbst finden kann.


Style Guide

Die Farbgebung für Campside sollte ruhig und vertrauenswürdig wirken, aber auch an Farben erinnern, die zum Thema Camping passten. Daher fiel die Entscheidung auf ein edles Grün als Hauptfarbe, sowie ein dunkles Blau für Schriften und Akzente. Bei der Schrift selbst fiel die Wahl auf die Montserrat in vier Schnitten.


Finale Screens

Login

Der Login Bereich sollte freundlich und einladend erscheinen und den Nutzer auf keinen Fall direkt überfordern. Um den Prozess für den Nutzer so einfach
wie möglich zu gestalten, wurde hier mit Gesichtserkennungs-Software gearbeitet.


Homescreen

Der Homescreen ist das Herzstück der App. Zu sehen ist der digitale Voucher, mit allen relevanten Informationen sowie Neuigkeiten und Events, die dem Nutzer direkt unter dem Voucher angepasst auf ihren Aufenthalt angezeigt werden.


AR Navigation

Navigation ist ein wichtiger Teil der Campside App. Dafür gibt es hier zwei Teilbereiche: zum einen gibt es eine Kartenansicht, die wichtige Punkte auf dem Campingplatz anzeigt.
Die andere Hälfte der Navigation funktioniert über eine AR Steuerung, so dass der Nutzer sie direkt über seinem Smartphone abrufen kann.


Check In

Das Kriterium für den Check In lautete nach wie vor, so simpel zu bedienen zu sein wie möglich. Aus diesem Grund fiel die Entscheidung letztendlich darauf, den Nutzer automatisch durch die Schranke zu leiten. Er identifiziert sich über die Gesichtserkennung und aktiviert GPS.


Check Out

Der Check Out Vorgang sollte ebenfalls so einfach wie möglich vom Nutzer auszuführen sein. Es wird ihm die Wahl gelassen direkt an der Rezeption zu bezahlen oder das Geschäft mit seinem Smartphone abzuwickeln. Sollte der Nutzer über das Smartphone bezahlen wollen, werden ihm verschiedene Zahlungsmöglichkeiten aufgezeigt. Ist der Zahlungsvorgang abgeschlossen, teilt ihm die App dies mit. Ist der Check Out geglückt, landet der Nutzer wieder auf dem Home Bildschirm. Da jetzt keine gebuchten Reisen vorhanden sind, werden ihm stattdessen verfügbare Campingplätze der Kette angezeigt.


Buchungsvorgang

Da der Nutzer auch die Möglichkeit haben soll eine Reise direkt in der App zu buchen, wurde auch dies integriert.