Oder Text markieren und Enter drücken…

Schritt 1: Technisches Konzept

Multi-Touch-Tisch_

Als Form für ein MT-Gerät bietet sich eine Tisch- bzw. Kastenform an. Man erhält eine große Fläche zum Bespielen und kann im Idealfall sämtliche Technik geschützt im Tisch unterbringen.
Der hier beschriebene MT-Tisch erkennt Benutzerinteraktion auf seiner Oberfläche mit Hilfe einer Kamera (und Software, aber dazu später). Diese Kamera ist innerhalb des Tisches befestigt und filmt durch eine halbtransparente Deckplatte. Auf die Deckplatte projiziert ein Beamer ebenfalls von innerhalb des Tisches das Bild.

Farbspektrum


Damit die Software im Kamerabild nicht Bewegungen in der Projektion mit Berührungen auf der Tischplatte verwechselt, muss man diese zwei Aspekte von einander trennen. Anstatt die Kamera sichtbares Licht, also auch die Projektion, filmen zu lassen, wird Licht aus dem Infrarotbereich gefilmt. Dazu kommt auf die verwendete Kamera ein Tageslicht-Filter (auch Infrarot-Filter), dass heißt der Filter wird nur noch Licht im Infrarotbereich durchlassen. Damit die Kamera genügend infrarotes Licht zum Filmen hat, braucht man eine Lichtquelle die infrarotes Licht erzeugt.
Man leuchtet also aus dem Tisch heraus durch die Tischplatte, wenn dann jemand seinen Finger auf die Platte legt wird die Fingerspitze angeleuchtet und ist schließlich am Kamerabild als heller Fleck zu sehen. Solche hellen Flecken, die Blobs, werden später von einer Software erkannt und als Berührungspunkte z.B. an Flash geschickt. Die hier beschriebene Beleuchtungsvariante wird Diffused Illumination, kurz DI, genannt.

Multi-Touch Ablaufsgrafik

Die Kette funktioniert also wie folgt: Eine Kamera filmt helle Stellen auf der Tischfläche, eine Software analysiert die Kamerabilder und sendet die Berührungspunkte an ein selbst geschriebenes MT-Programm in dem man bestimmt was man als Reaktion auf den Tisch projiziert. Zum Beispiel legt ein Benutzer seinen Finger auf einen Button, die Software meldet die Position des Fingers an das MT-Programm und dieses spielt nun ein Video ab.