Oder Text markieren und Enter drücken…

Tutorial

Das Tutorial wurde von Jan Schlegel und Tobias Brosig erstellt.

Die Mini-Touchscreens

 

1. Bestand

Das Medienlabor besitzt 3 dieser Minitouchscreens, einer davon ist größer (10.4" Screen) als die anderen beiden (6,4" Screens).

 

2. Technische Daten und Screeneigenschaften

Die Gehäuse der kleineren Bauten sind 29,1 x 29,1 cm groß, das größere Gehäuse misst 35 x 35 cm.

Von jedem dieser Gehäuse geht ein USB Kabel ab und sie besitzten einen VGA und einen DVI Anschluss. Der Bildschirm, nicht der Touchscreen! benötigt einen 12V @ 1.5 A Stromanschluss. Die Touchfunktion lässt sich allein über den USB Port betreiben.

 

3. benötigte Kabel

Es wird ein Anschlusskabel für eure Grafikkarte benötigt, also je nach dem ein VGA / DVI Kabel.

Beim Stromkabel gilt es unbedingt zu beachten, dass der Pluspolige Stromstecker in den Minuspoligen Anschluss geht, und auf 12V eingestellt ist! Missachtung dessen könnte zu Schäden am Gerät führen, klingt blöd, ist aber ärgerlich wenn es einem hinterher auffällt.

 

MiniTouch Screen Groß

 

 

MiniTouch Screen Klein

 

4.Treiber + Link

http://home.eeti.com.tw/web20/eg/drivers.htm

Dort gibt es die Treiber für euer jeweiliges Betriebssystem.

Allerdings haben wir auch die Treiber für Mac und Windows in einer Zip-Datei für euch bereit gestellt. Falls die Seite dort mal "down geht" oder sowas typisches passiert.

-> Treiber

 

5. Treiber / Softwareinstallation

Die Treiber werden einfach heruntergeladen und installiert. Bei Windowsrechner ist zu beachten, dass ein Neustart erforderlich ist um die mitgelieferte Software: "Touchkit" zu verwenden.

Mac User müssen sich damit nicht auseinandersetzen, allerdings fehlt ihnen dann die Vorteile welche die Software, beispielsweise zur Kalibrierung bietet.

 

5.1 Anschliessen/ 4 Punktkallibration unter Windows

Man startet das Programm Touchkit und startet die "4 Punkt Kalibrierung" unter dem Reiter "Die Werkzeuge", dort muss man den Touchscreen einstellen - selbsterklärend, allerdings gibt es dort auch andere eventuel interessante Einstellungsmöglichkeiten.

Bei Mac funktioniert das ganze ohne Kalibrierung und ohne Neustart.

 

6. "Testbericht" / Kommentar

Die Minitouchscreens sind sehr leicht anzuschliessen und die Installation ist ohne versteckte Hürden.

Allerdings lassen sich die Touchscreen nur gut als Primär-Monitor bedienen und funktionieren nicht gut in verbindung mit einem zweiten Monitor.

Die Eingabe ist träge und reagiert nciht auf leichten Druck oder Oberflächenbewegung.

Jedoch, mit ausreichendem Druck funktioniert der Touchscreen sehr präzise. Stellt ihn euch einfach so wie die Dinger an den Bahnautomaten vor.