MyData

In diesem Projekt ging es um eine Daten Eigentümer zentrale GDPR Lösung im Kontext zwischen Mitarbeiter und Unternehmen. Das Endprodukt ist ein Web Anwendung, mit dieser Web Anwendung kann jeder Mitarbeiter alle Rechte nach der Richtlinien von GDPR ausüben. Beziehungs- weise die erstellte Applikation ermöglicht es, jedem Mitarbeiter entsprechend des Richtlinie GDPR, sich über alle seine persönlichen Daten, den Verarbeitungszweck der Daten und weitere Informationen zu informieren. Seit einige Jahren hat man schon die Werte der Daten gefunden. Und die Technik der Anonymisierung der Datenverarbeitung wurde immer besser entwickelt. Aber die personenbezogene Daten enthält die Information über die Privatsphäre des Dateneigentümers. Egal wie sicher die Technik ist, gibt es noch Risiken. Durch das aufkommende Phänomen der Digitalisierung können Unternehmen durch Daten von Nutzern Vorteile generieren. Das erhöht das Risiko, dass die Privatsphäre er Nutzer verletzt wird. Deshalb sollte in Teil der Gewinne den Dateneigentümern gegeben werden. Aber der Eigentümer hat mindestens das Recht zu wissen, welche Daten verarbeitet werden und wie. Theoretisch geht es die Verarbeitung der Daten zu überwachen. Das Gesetz schreitet auch fort. Das GDPR kann als einen relevanten Schritt zur perfekten Lösung zur Datenfreigabe gesehen werden.

Am 25 Mai 2018 werde die GDPR(General Data Protection Regulation) durchsetzen. GDPR steht für Datenschutz-Grundverordnung. Es wurde genehmigt und angenommen im April 2016. Dieses neues Datenschutz Gesetz setzt sich dafür ein, die Datenprivatsphäre von EU Bürgern zu ermächtigen und zu schützen. Und die Richtlinien davon haben die Rechte jedes Dateneigentümers definiert, beispielsweise der Mitarbeiter seine Daten und deren Verarbeitungszweck sehen darf. Deswegen benötigt die Daimler AG ein Data Management System, durch welches der Kontrolleur, streng nach der Anforderungen von GDPR, die Persönliche Daten aller Daimler Mitarbeitern verwalten kann und gleichzeitig jeder Mitarbeiter sein Recht als betroffene Person(Dateneigentümer) halten kann. Aus diesen Gründen enthält das System zwei verschiedene Interfaces für zwei Nutzergruppen. Um eine Plattformunabhängigkeit zu gewährleisten, liegt die höchste Priorität auf einer Responsive Web Applikation. Ich bin von dem Team IDEA in Abteilung IT/HS von Daimler AG beauftragt, diese Aufgabe zu erfüllen. Dies ist keine Teamarbeit. Ich arbeite alleine an dem Projekt, außer den Befragungen und Besprechungen bei Experten und dem Vorgesetzten. Weil dies Projekt ein Auftrag von Abteilung IT/HS ist, und IT/HS sich mit IT-Service für Mitarbeitern beschäftigt, sind die alle Mitarbeiter von der Daimler AG die Zielgruppe. Und für GDPR sind alle EU Bürgern der Gegenstand des Rechtsschutzes. Deswegen sind alle Mitarbeiter von Daimler in EU die Zielgruppe des Projekts. 

Wenn das Endprodukt in Betrieb genommen wird, werde diese Anwendung im Server für die Intranet-Anwendungen laufen. Dies System kann die alle Daten und Datenverarbeitungen des Mitarbeiters sammeln und jedem Konto des Mitarbeiters zuordnen. Und es darf jeder Mitarbeiter durch Intranet den Eingang dafür finden und einloggen. Diese Web-Anwendung ermöglicht es, jedem Mitarbeiter entsprechend des Richtlinie GDPR, sich über alle seine persönlichen Daten, den Verarbeitungszweck der Daten und weitere Informationen zu informieren. Die genaue Informationen können in die zwei Kategorien, beziehungsweise die Daten und die Verarbeitung, einsortieren werden. Für die Daten gibt es die Identität und die Kontaktdaten des Kontroleur, die Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten, die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, die Kategorie der Daten, die Quelle der Daten(wenn die nicht direkt über Eigentümer sammelt werden), Möglichkeit der Daten und die Notifikation über Änderung. Für die Verarbeitung gibt es den Zweck der Verarbeitung, die Kategorie der Daten, den Empfänger oder die Kategorie von dem Empfänger, den vorgesehener Zeitraum der Verarbeitung, den Zugang für die Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung, die berechtigten Interessen des Verarbeiters, die Information über den Sicherheitsmaßnahmen(wenn die Daten durch diese Applikation der Organisation oder dem Person im dritte Land weitergegeben werden), die Kopie der Daten in der Applikation und die Notifikation über Änderung der Applikation. Um solche Informationen besser zu zeigen, wurde eine responsive geräteübergreifende Web-Applikation entworfen. Diese erstellte Applikation hat zwei Modi, beziehungsweise “Explorer” und “Classic”, damit möglich, dass die unterschiedlichen Nutzergruppen sich die Auswahl entsprechend ihrer Gewohnheiten anpassen können. Und das Layout des “Classic” Moduses besteht aus zwei Bereiche, beziehungsweise die linken Seite für die Daten und rechten Seite für die Applikationen. In den Modus “Classic” kann der User mit alle gewöhnliche Bedienungslogik in einer klassische Darstellung, die aus der Liste der Daten, den Kacheln der Applikationen besteht, die für den User interessante Informationen über Verarbeitungen seiner personenbezogene Daten zu sehen. Die gewöhnliche Funktionen enthält den Filter, das Anordnen, die Suche und die Notifikation und so weiter.