Google Earth Mashup

Konzeption Meshup für Google Earth

Google Earth Standard

 

Themenwahl

Google Earth ist eine unentgeltliche Software der Google Inc. und stellt einen virtuellen Globus dar. Sie ist für Windows (2000, XP, Vista), Mac OS X (ab 10.3.9) und Linux verfügbar. Sie kann Satelliten- und Luftbilder unterschiedlicher Auflösung mit Geodaten überlagern und auf einem digitalen Höhenmodell der Erde zeigen.

Konzeption

In Google Earth sind bereits mehrere Zusatzfunktionen wie Google Sky, ein Flugsimulator, eine Planetenansicht oder eine Zeitreisenfunktion in das Programm integriert. Nach einer gründlchen Analyse der Informationsarchitektur sowie des Nutzerhandbuchs von Googe Earth, stellte sich heraus, dass das Programm gut organisiert und strikturiert aufgebaut ist.

 

Nun war der Gedanke, einen Zusatz, ein sogenanntes Meshup für Google Earth zu konzipieren. Der Hauptwunsch bestand darin, Daten und Diagramme in Google Earth zu visualisieren, kontrollierbar zu machen und dafür eine zugängliche Datenplattform zu generieren. Es wurden nun diverse Prinzipien erprobt und Modelle anhand eines
Use Cases durchgespielt.  

Wichtig war für uns, eine Eindeutigkeit zu schaffen, dass der Nutzer möglichst
einfach und schnell an sein Ziel gelangt und mit verständlichen Inhalten konfrontiert
wird. Es wurde ein beispielhafter Datensatz genommen und Datenvisualisierungen zu ausgewähltne Region erstellt. Die Varianten gingen hier von klassischen Diagrammen wie Balken- und Kreisdiagrammen bis zu abstrakten 3D-Darstellungen. Weitere Ideen waren Vergleiche zweier Orte miteinander, oder eine dynamische Darstellung über einen
längeren Zeitraum hinweg.
 

 

 

Umsetzung

 

Bei der Simulation der Anwendung bildet eine dynamische Liste den Kern.
Über sie gelangt man zum gewünschten Ort bzw. bekommt die gewünschten
Daten angezeigt. Das dynamische Verhalten der Liste äußert sich in der
gegenseitigen Beinflussung und Sortierung der Inhalte, sprich Orte und Daten.
Diese sind voneinander abhängig und man bekommt exakt dargestellt,
welche Datensätze für welche Stadt, welches Land, oder welchen Kontinent
verfügbar sind und umgekehrt.