Team Viewer Redesign

ist ein Redesign der gleichnamigen Kollaborationssoftware. Der Schwerpunkt liegt dabei auf eine strukturierte Organisation, einfache Kommunikation und verständliche Präsentation der Inhalte.

Aufgabenstellung

Die Aufgabe bestand in einem Redesign einer vorhandenen Kollaborations- oder Rezeptionssoftware. Wir haben uns für die kostenlose Kollaborationssoftware Team Viewer entschieden. 

Team Viewer ist die Innovation der Zukunft. Das Programm stellt Funktionalitäten bereit, die für einen aktiven und dynamischen Alltag unerlässlich sein werden. Obwohl schon in der sechsten Version steht Team Viewer noch in den Kinderschuhen und macht derzeit den Zugang für unerfahrene Nutzer nur schwer zugänglich. Die Gestaltung ist dabei ein großer Schwachpunkt. Mit einem Redesign einiger Funktionen gedachten wir uns die Lücken der Zugänglichkeit zu schließen. 

 

Analyse

Über das Internet greift Team Viewer auf die Daten eines entfernteren Rechners zu. Das Besondere daran ist, dass dem Nutzer dabei gleiche virtuelle Desktopumgebung zur Verfügung steht, als würde dieser direkt davor sitzen und arbeiten. Der Nutzer kann nach belieben auf Inhalte und Programme des "ferngesteuerten" Computers zugreifen und nach belieben verändern. Neben dieser Fernsteuerung bietet Team Viewer auch einen Präsentationsmodus. Der Präsentationsmodus findet vor allem in Unternehmen als Lösung für kurze Meetings Anklang. Er bietet die Möglichkeit sich über Screeninhalte bequem auszutauschen.   

Einer unserer ersten Schritte Team Viewer zu analysieren bestand in der Erstellung einer Informationsarchitektur. Die Informationsarchitektur half uns später Schwachpunkte zu markieren und Use Cases genauer zu verfolgen.

InfoArche

 

Die Idee

Unsere Idee war es, Team Viewer für eine größere Gruppe von Nutzern zugänglich zu machen. Das sollte vor allem mit einer entsprechenden einfachen Gestaltung gelingen, dass auch Anfänger nicht die Lust verlieren Team Viewer zu nutzen. Das große Potential sahen wir in dem Präsentationsmodus. Unser Ziel war es diesen als eigene Plattform zu etablieren. Eine Plattform auf welcher sich Nutzer auf der ganzen Welt in Form von Präsentationen austauschen können. Die daraus resultierenden Möglichkeiten sind beinahe grenzenlos. Einer der großen Vorteile besteht vor allem darin, dass permanenter Kontakt zwischen Präsentator und Teilnehmer herrscht und der Teilnehmer sofort Feedback über eventuelle Fragen erhält.
 
Idee
 

Konzept und Umsetzung

Die Schwierigkeit die sich unserer Idee in den Weg stellte war ein ausgeklügeltes System die Präsentationen zu verwalten. Außerdem sollte der Präsentator eine verständliche Übersicht und klare Kommunikation zu seinen Teilnehmern erhalten.
 
Der Zugang zu Team Viewer soll vor allem Anfängern einen bequemeren Einstieg ermöglichen. Dazu gestalteten wir einen neuen Startscreen. Die Erstellung einer Präsentation erfolgt anschließend über einen Assistenten, der den Nutzer durch die wichtigen Schritte leitet. 
 
Assistent 
Die Organisation zeigt sich in einem ausgeklügelten Stundenplan. Auf einer Timeline laufen in Echtzeit alle aktuellen Präsentation. Es können neue Präsentationen hinzugefügt werden und es besteht Einsicht auf alte abgelaufene Präsentationen. Filter erlauben es Inhalte nach bestimmten Kriterien zu sortieren, wie beispielsweise Teilnehmerzahl, Genre oder Sprache.
 
Application
 
Für eine Plattform, welche weltweit agiert, muss die Verwaltung von Präsentationsteilnehmern übersichtlich und die Kommunikation untereinander verständlich sein. Dafür entwickelten wir speziell einen Screen welcher eine intelligente Liste aller Teilnehmer enthält. Es können nun ganz einfach Nachrichten an alle, sowie an einzelne Teilnehmer verschickt werden.   
 
Big Screen