HfG-Mailer - Redesign des Mailprogrammes

Redesign des HfG-Webmailers

Im Kurs Application Design I beschäftigten wir uns mit dem Redesign des HfG-Webmailers. 

In unserem Konzept des HfG-Mailers fügten wir noch wichtige Features hinzu. Unter anderem die Kommunikation über Kurznachrichten. Denn viele Studenten benutzen neben einer Kommunikation per E-Mail außerdem noch einige andere Apps. Hauptsächlich um mit den Projektpartnern zu kommunizieren. Deshalb hielten wir es für wichtig, dies in unser Konzept zu integrieren. 

Ebenso ist es lästig und aufwändig sich für die Benutzung des Webmailers jedes mal erneut einzuloggen. Darum entschieden wir uns für eine Desktop-Anwendung, um auch zu gewährleisten, dass die Kurznachrichten immer ankommen. 

Das Tool „Alle Medien“ hielten wir ebenso für relevant. Dort wird angezeigt, ob Anhänge schon runter geladen wurden. So ist es auch schnell möglich, alle Anhänge eines Empfängers auf einmal zu speichern.

Des weiteren entschieden wir uns für eine Prioritätenbox in unserem Mailer. Somit verschwinden wichtige Mails nicht im Verlauf der zahlreich eingehenden. Markierte Mails werden immer oben angeordnet, um diese schnell zu finden und eventuell zu bearbeiten.

Ein zukünftiger Ausblick ist eine mobile Applikation. So könnte auch von unterwegs Kurznachrichten und E-mails empfangen und versendet werden.

 

HfG Webmailer

HfG Webmailer

 

 

HfG Webmailer Redesign: Reveal Menü und Prioritätenbox

 

 

Weiterleiten der E-Mail

 

 

Regeln erstellen: Um verwalten der Mails einfacher zu machen

 

 

Alle Medien: Miniatur- und Listenansicht

 

 

Kurznachrichten: Um schnell mit Projektpartnern zu kommunizieren