Architektur kommunizieren

„ Auch in der Architektur ist jede Idee

  nur so gut, wie die Fähigkeit diese zu

  vermitteln.“

 


Architektur bedeutet im weitesten Sinne die Auseinandersetzung des Menschen mit gebautem Raum. Wir geben dem Architekten ein neues Werkzeug, um seine Gedanken, sein Expertenwissen einfach, schnell und verständlich zu vermitteln.

 

Einleitung

 

Die fortschreitende technische Entwicklung hat zu immer neuen Methoden in der Planung und Bearbeitung von Architektur geführt. Lediglich die Visualisierung von Planungs-vorhaben verlassen sich auf die alt bekannten Mittel von 2D-Darstellungen. Verschiedene Architekturbüros benutzen für besondere Projekte auch dieMöglichkeit, ihre Projekte mittels animierter Kurzfilme zu präsentieren. Obwohl mittlerweile die Möglichkeit besteht, Planungsvorhaben noch vor ihrer Ausführung interaktiv erfahrbar zu machen, wird sie momentan noch recht zögerlich genutzt.

 

Angesichts des hohen Konkurrenzdruckes zwischen den einzelnen Planern ist es offensichtlich, wie wichtig das Ergreifen neuer Möglichkeiten in den Bereichen Kundenakquise und Wettbewerbsprojekten ist. Darüber hinaus ergibt sich durch die Interaktion die einmalige Chance, architekturspezifische Inhalte an den späteren Kunden verständlicher weiter zureichen, als es bisher möglich gewesen ist .

 

Es ist wichtig der Architektur Visualisierung neue Inhalte und eine neue Tiefe zu geben. Der Nutzer ist dann nicht nur Betrachter, sondern hat einen eigenen Anteil am Produkt, die Bindung steigt, der Kaufanreiz erhöht sich. Realismus dient hier also als verstärkter Ausdruck späterer Selbstdarstellung.

 

Planungssituation

 

 

 

Umsetzung

 

Architekten und Kunde gestalten gemeinsam ein Gebäudes nach den jeweiligen Vorstellungen. Dem Architekt geben wir somit ein Werkzeug an die Hand mit dem er schnell und präzise seine Gedanken ordnen und umsetzten kann und somit dem Kunden auf unterschiedlichen visuellen Ebenen seine Vorschläge und sein Know-how darstellen kann. Der Kunde wiederum bekommt die Möglichkeit direkt mit zu planen und seine Gedanken und Wünsche selbst mit einfließen zu lassen; schneller und deutlich einfacher wie bisher. Dies beginnt beim ersten Zusammentreffen von Bauherr und Architekt. Beide legen gemeinsam ein neues Projekt an. Der nun folgende Projektablauf wird in vier Hauptphasen aufgeteilt.

 

Die Vier Phasen

 

1. Common Grounding

2. Auswahl Grundstück

3. Plaungsphase

4. Bauantrag

 

Kundendaten aufspielen

 

 

Bebauungsplan

 

 

Planungsphase

 

 


Video