"unkown" - interaktive Ausstellungstechniken

Bei dem Projekt "unknown" geht es um die Vermittlung von Ausstellungstechniken. An Hand von 2 Beispielen der "Trackingbox" (abgeschlossenes System für Farbtracking) und dem "AR Ipad" (Ipad ausgestattet mit einer Augmented Reality Software) soll verdeutlicht werden wie Studenten, mit einfachen Mitteln, ihren Projekten mehr Informationstiefe geben können. ...

Bei dem Projekt "unknown" geht es um die Vermittlung von Ausstellungstechniken.

 

Mit den Beispielen "Trackingbox" (abgeschlossenes System für Farbtracking) und dem "AR Ipad" (Ipad ausgestattet mit einer Augmented Reality Software), soll verdeutlicht werden wie Studenten mit einfachen Mitteln, ihren Projekten mehr Informationstiefe geben können.

 

Wir haben uns mit der Problematik beschäftigt, dass Studenten in den Studiengängen die nicht programmierlastig sind, oft nicht die Möglichkeiten haben ihre Projekte am Ende des Semesters "interaktiv" zu präsentieren.

 

Dies bedeutet, dass die Studenten zwar oft ein fertiges Präsentationskonzept besitzen, allerdings fehlt ihnen oft die Zeit oder das technische Know-how um diese Ideen um zu setzen. Genau hier kommt "unknown" ins Spiel, mit der Kombination aus vorgefertigten Beispielen, der passenden Software, schriftlichen Anleitungen und/oder Tutorial Videos, soll den Studenten geholfen werden einen schnellen und einfachen Zugang zu einem interaktiven Ausstellungsexponat zu ermöglichen.

 

Die Trackingbox

 Trackingbox beispiel1

 

Die Trackingbox ist ein abgeschlossenes System zum erstellen und testen von Kontentzuweisung mit Hilfe von Farbtracking. Sie soll in den nachfolgenden Semestern im Medienlabor 2 frei zugänglich sein.

Wie funktioniert sie?

Die Trackingbox hat eine eingebaute frei platzierbare Webcam, eine eigene Lichtquelle für einheitliche Beleuchtung und einen eingebauten Rechner mit der benötigten Software. Da sie transportabel ist kann sie in jedem Raum plaziert werden, allerdings besteht auch die Möglichkeit die installierte Software auf jedem anderen Rechner zu installieren (für mehr Informationen, siehe unten "Die Webseite").

Mit der Software lässt sich unterschiedlicher Kontent, genauer Videos, Bilder und Audiofiles, abspielen. Diesem wird mit Hilfe der Software unterschiedliche Farben zugewiesen. Die ausgewählten Farben werden erkannt wenn sie in einem, ebenfalls frei festbelegbarem, Bereich des Kamerabildes auftauchen.

 

Das AR Ipad

 

AR 

  

Das AR Ipad funktioniert mit Hilfe der Augmented Reality Software Metaio, mit Hilfe dieser Software lassen sich Inhalte wie Videos, Bilder, 3d Modelle, Webseiten... unterschiedlichen Markern, wie QR Codes, ID Markern oder Bildern und Objekten mit eindeutigen Kanten zuweisen.

 

Um die Software zu nutzen benötigt man nur ein Ipad, einen Computer und iTunes. (weitere Informationen, siehe unten "Die Webseite")

 

Die Webseite

 

 Webseite

 

Auf unserer Webseite: - under Cunstruction -

findet man die benötigte Software, die Anleitungen sowie die Links zu den Tutorials, um die beiden oben genannten Beispiele testen und benutzen zu können.

 

Wir wünschen viel Erfolg und Vergnügen beim Testen und Umsetzen.