Application Moving Types — Lettern in Bewegung

Moving Types ist eine Medienausstellung zu bewegter Typografie. Diese Ausstellung soll über das iPad betrachtet werden und basiert darauf das QR-Codes (Quick Response- Code) abgescannt werden und daraufhin ein Film auf dem iPad abgespielt wird. Unsere Aufgabe war die Gestaltung der Applikation. Hier könnt ihr einen Zwischenstand sehen.

Unsere Aufgabe bei dem Moving Types Projekt war es die Application zu gestalten die es verständlich machen sollte, dass die QR-Tags nicht nur zur Dekoration der Ausstellung dienen, sondern im Grunde in Kombination mit dem iPad das Hauptmedium der Ausstellung bilden.

Es war uns wichtig eine Brücke zwischen dem Digitalen Inhalt und dem physischen Objekt zu schaffen und dies den Benutzern zu vermitteln. Wir investierten viel Zeit in eine Strukturierung der Funktionen und spielten Szenarien durch, die der Benutzer durchleben könnte. Um die Bedienung soweit wie möglich zu vereinfachen reduzierten wir das Software Interface auf Tap und Swipe Eingaben. 

Anfangs soll der Player sich aus Energiespargründen in einem "Sleep-Modus" befinden. Wir dachten dabei an eine Irisblende wie sie auch bei der Kamera App im iPhone dargestellt wird.

Sleepmodus

Bei einem Tap auf den Screen des iPads soll sich die Irisblende öffnen. Die App befindet sich jetzt im "Scan Modus" jetzt kann ein QR-Tag gescannt werden, um einen Film zu betrachten. Die hierbei entstehende Flip Transition soll einen  Übergang schaffen indem sie den QR-Tag als Objekt augreift, ihn im iPad umdreht und auf der Rückseite den Film beinhält. Desweiteren kann man hier auch eine "Share-Funktion" sehen, die es ermöglicht durch ein erneutes flippen den QR-Tag erneut aufzurufen. Nun wird es dem Benutzer ermöglicht seinen Film an einen anderen Besucher weiterzugeben und ihn mit ihm zu teilen.

 

 

 

 

Eine weitere Funktion ist die "like-Funktion", die dem Besucher die Möglichkeit geben soll einen Film, der ihn persönlich sehr anspricht besonders zu markieren. In der Mediathek wird die Markierung durch ein Herz dargestellt.

 

 

Schliesst man den Film wird dieser automatisch in die Mediathek geladen. Die Mediathek ist eine Sammlung der Filme, die man bereits gesehen hat. Hat man noch keinen Film gesehen ist diese auch leer. Im Scan-Modus ist im oberen Bereich ein Button angebracht mit dem sich die Mediathek, durch einen Tap auf selbigen Button oder durch einen Slide nach unten, aufgerufen werden kann. Befindet man sich in der Mediathek ist eine Navigation durch slides nach rechts und links ausreichend, da die Kategorien in einzelne Container sortiert sind in welchen sich die Filme befinden. Hier kann man verschiedene Filter aktivieren wie zum Beispiel eine Sortierung nach Zeit oder Alphabet. Im unteren Bereich befindet sich ein slider womit man ebenfalls durch die Mediathek navigieren kann. Die Farbigen Linien zeigen das Verhältnis an gesehenen Filmen und den verschiedenen Clustern an. 

 

 

 

Filter "Alphabet"

alphabet

 

Filter "Zeit"

timeline