Blindshop - Kollaboratives Einkaufen

Blindshop ist eine Plattform für kollaboratives Einkaufen, mit dem Ziel, die Inklusion von blinden Menschen in der heutigen Gesellschaft zu fördern. Blinde und Sehende können die Plattform gleichermaßen nutzen, um gemeinsam Einkäufe zu Planen, zu Verwalten und zu Erledigen.

Mockup


Blindshop
ist eine Plattform für kollaboratives Einkaufen, mit dem Ziel, die Inklusion von blinden Menschen in der heutigen Gesellschaft zu fördern. Blinde und Sehende können die Plattform gleichermaßen nutzen, um gemeinsam einen Einkauf zu planen, zu verwalten und zu erledigen.

Heute nutzt jeder Mensch tagtäglich die unterschiedlichsten digitalen Inhalte. Sei es zur Information, zur Kommunikation oder zur Unterhaltung. Ein großer Teil dieser Inhalte verwendet dabei den visuellen Kanal zur Vermittlung von Informationen. Doch ein Teil unserer Gesellschaft kann diesen Kanal nicht nutzen, da Ihnen der benötigte Sinn fehlt. Trotzdem findet der Alltag dieser Menschen vermehrt digital statt. In Interviews konnten wir feststellen, dass die Nutzung von Smartphones und digitalen Anwendungen unter Blinden weit verbreitet ist und das Interesse stetig wächst. Es handelt sich also um eine Nutzergruppe, die sich selbstständig durch die digitale Welt bewegt und im Rahmen ihrer Möglichkeiten mit denselben Inhalten interagiert, mit denen auch sehende Menschen interagieren. Dementsprechend wollten wir mit unserem Projekt auf der Basis dieser Erkenntnis eine Anwendung schaffen, die dem Blinden dabei hilft, Probleme aus seinem Alltag zu lösen, ohne dabei eine speziell für ihn entwickelte Applikation nutzen zu müssen. Vielmehr sollte unser Konzept Blinde und Sehende Menschen zur gemeinsamen Lösung des Problems in einer gemeinsam bedienbaren Interaktionsumgebung zusammenbringen.




Page Detail



Sehende können sich auf der Plattform registrieren und in ihrem Umkreis nach Blinden suchen, die Hilfe beim Einkaufen benötigen. Im Dashboard werden die wichtigsten Informationen über den aktuellen Status einer Anfrage, den Auftragsfortschritt oder den Erwerb aus den letzten Einkäufen angezeigt.

App Detail randlos


Blinde können über ihr Smartphone Einkaufslisten anlegen. Erhalten sie eine Einkaufsanfrage von einem Sehenden, können sie nach der Kontaktaufnahme dem Einkäufer eine der zuvor erstellten Listen zuweisen.

Business Model


Finanzielle Vorgänge werden über die Plattform geregelt, sodass für die Nutzer der zwischenmenschliche Aspekt im Mittelpunkt steht. Für den Einkauf zahlt der Blinde neben dem addierten Artikelpreis einen, von der Anzahl der einzukaufenden Artikel abhängigen, Betrag, der dem Einkäufer als Aufwandsentschädigung gutgeschrieben wird.