Der Weg des Wassers

Der Weg des Wassers ist ein Ausstellungskonzept für Kinder, mit der sie spielerisch lernen woher unser Trinkwasser stammt

Konzept

Im Kurs Interaktive Kommunikationssysteme entstand eine Anwendung für das iPad, über die Kinder und Jugendliche spielerisch lernen können, woher das Wasser kommt, das wir zu Hause aus dem Hahn lassen und welches wir im Supermarkt in Flaschen kaufen.

 

 

Aufbau

Die Software funktioniert in Verbindung mit einer aufgebauten Modelllandschaft. Auf dieser Landschaft befinden sich alle Stationen, die für den Weg des Wassers relevant sind. Jede Station kann mit dem iPad gescannt werden.  Dadurch werden die Informationen und animierten Grafiken auf dem iPad sichtbar und können abgerufen werden. 

Der Landschaftsaufbau besteht aus mehreren Schichten Plexiglas, die einzelne Erdschichten darstellen. Sie sind mit echtem Wasser befüllt. Der See bildet den zentralen Mittelpunkt des Aufbaus. Um ihn herum sind die verschiedenen Stationen, wie zum Beispiel der Transport, das Wasserwerk oder die Grundwasserbohrung angeordnet. 

Aufbau

Bewegt der Nutzer nun sein iPad über die Stationen wird ihr Titel eingeblendet und kann angetippt werden. Die Station wird somit gescannt und die dazugehörigen Informationen in der Anwendung freigeschaltet.

Der Nutzer kann sich über eine Swipegeste durch die Landschaft von Station zu Station navigieren.  Für mehr Dynamik und ein komplexeres Erscheinungsbild  wurde der  Hintergrund in drei Ebenen unterteilt und erhielt einen Parallaxeffekt. Durch Tippen auf das entsprechende Symbol fahren die Hintergrundebenen nach oben, eine unaufdringliche, sympathische Animation wird abgespielt und Informationen werden lesbar.

 

Skizzen und Illustrationen

Skizzen

 Illustrationen