Oder Text markieren und Enter drücken…

LEHRERPORTAL

Tags
Backlinks
» Tags: "LEHRERPORTAL" is tagged as
» Backlinks: These Wikipages link to "LEHRERPORTAL"

schwerpunkt interaktion, interaktionsgestaltung 4

lena irschl, kirstin walker

prof. jörg beck, prof. hans krämer, mareike graf

_wie gehen lehrer mit ihren bisherigen lehrveranstaltungen materialien um, wie verwalten sie diese, aus welchen gründen greifen sie auf diese zurück?

_welcher lehrer will warum sein arbeitsblatt etc. wie gestalten? was muss hinterher dabei rauskommen? muss es eine styleguide geben oder beschränkt man sich auf die einfachsten funktionen? windows oder textedit/iwork?

_bisherige arbeitsblätter analysieren. aus welchen komponenten besteht so ein arbeitsblatt? was kann ein arbeitsblatt alles beinhalten?

_das programm muss sich weiterentwickeln können/invention. was passiert wenn irgendwann gar nicht mehr mit arbeitsblättern gearbeitet wird?

_neben arbeitsblättern sollen auch beamerpräsentationen erstellt werden können. wie muss unser baukasten dann aussehen? muss es getrennte funktionen geben oder kann man auch erst hinterher festlegen als was man erstellte datein verwenden möchte?

_zwei use cases anhand von bildfolgen durchspielen und zwar am besten innerhalb der nächsten woche! was passiert wenn und was passiert wenn...

_EIGENE SCHWERPUNKTE SETZTEN! WO WOLLEN WIR HIN UND ANHAND WELCHER BEISPIELE REALISIEREN WIR DAS? WELCHE GEWICHTUNG BEKOMMT APPLICATION UND WELCHE INTERAKTIVE KOMMUNIKATIONSSYSTEME?

iWork Einführungen

 

Zwei Möglichkeiten:

1) Lehrer hat ein Material gefunden, dass er bearbeiten will.

2) Lehrer möchte ein eigenes Material erstellen.

 

Er kann entweder ein leeres Dokument wählen, und hier frei sein Material gestalten. Oder er wählt aus layout/inhaltlich unterschiedlichen Vorlagen. Er kann seine Texte/Bilder einfügen oder verändern und Tabellen oder Grafiken erstellen.

 

Das Angebot von Vorlagen wird vermutlich sehr gut genutz werden. Der Lehrer kann hat oft eine genaue Vorstellung, wie sein Material aussehen sollte. Vorlagen sind so als Starthilfe sehr hilfreich, Platzhalter müssen nur ausgetauscht werden. Vorlagen garantieren zudem eher ein qualitativ hochwertiges Material als Ergebnis.

 

Fragen:

 

 

Antworten:

 

SYSTEMDARSTELLUNG + USECASE

strukturdiagramm (wo befinde ich mich jetzt gerade/ was kann ich tun)

+ usecase

+ scribbles


FEINAUFLÖSUNG BAUKASTEN

bis ins letzte detail:
idealsituation erstellen eines arbeitsblattes

als generator oder freies leeres blatt

dafür verschiedene sachen ganz genau anschaun
(beispielsweise wie füge ich ein bild ein)

iwork programme anschauen

 

WEB 1.5 ERFOLGSMODELLE

web 1.5 erfolgsmodelle (bsp amazon - oneklick)
rating (hat auch das und das angeschaut/ benutzt)