Infotainment - Interaction Mapping

Interaction Mapping zum Thema "Musik am Infotainmentsystem abspielen". Erstellt im Rahmen des Faches Einführung Gestaltungsschwerpunkte.

Allgemeines

Als Kursprojekt im Fach "Einführung Gestaltungsschwerpunkte" soll der Gestaltungsprozess von Produkten bis einschließlich der Datensammlung und -aufbereitung durchlaufen werden. Dazu wird in Partnerarbeit ein vorher definiertes Objekt benutzt und der Nutzungsvorgang aufgezeichnet. Der Vorgang wird anschließend analysiert, die Ergebnisse in Form eines Interaction mappings zur einfachen Übersicht aufbereitet.

 

Testobjekt

Für dieses Projekt wird ein Autoradio im Infotainmentsystem von Mercedes Benz auf dem Stand von 2013 getestet. Die Aufgabe besteht darin, von einem Handy aus Musik im Auto abzuspielen.

 

Durchführung

Der Nutzungsvorgang wird so unauffällig wie möglich begleitet und aufgezeichnet, die Projektpartnerin soll dabei die „Think aloud“ Methode anwenden. Somit können bei der Analyse die einzelnen Schritte und der Denkprozess nachvollzogen werden. Nach dem Test des Gegenstandes oder Gerätes wird ein Interview durchgeführt, wo Fragen, die bei der Benutzung aufgekommen sind, der Testperson gestellt werden. Die Testperson hat hier auch die Möglichkeit ihre Sichtweise zu erklären. Mit Hilfe des Videos werden anschließend die Aktionen für die Handlungsebene oder die Stimmungslage für die Emotionsebene analysiert und in ein Videoprotokoll übertragen. Anhand dieses Dokumentes wird dann das eigentliche Mapping befüllt.

 

Interaction Mapping

Der Hauptteil des Mappings besteht aus den Benuzungsprozess. Die einzelnen Schritte sind zeitlich von links nach rechts geordnet. Unter der Handlungsebene befindet sich die Emotionsebene in Form einer Emotionskurve. Diese Kurve ist mit den Kategorien "sprechen", "denken" und den Emotionen selbst beschriftet. Links sind allgemeine Informationen zum Gegenstand, der Aufgabe und der Testperson zu finden.

Wichtige Punkte im Nutzungsprozess, zum Beispiel Aha-Momente, werden farblich hervorgehoben.