Medienlabor@HfG – Makerplace or waste of space?

Wir untersuchen wie das Medienlabor der HfG Schwäbisch Gmünd attraktiver gestaltet werden kann, damit Studenten ermutigt werden den Raum eigenständig und verantwortungsbewusst zu nutzen. Im Fokus der Projektarbeit steht dabei Austausch, Exploration mit Technologie, sowie Selbststudium zu fördern.

Das Medienlabor der HfG Schwäbisch Gmünd dient allen Studierenden als Arbeitsplatz und Werkstatt. Es wurde im Jahr 2006 von drei ehemaligen Studenten eröffnet und durch die Einführung des Studiengangs Interaktionsgestaltung zu einem zentralen Treffpunkt für Studenten, die sich mit der Gestaltung an der Mensch-Maschine-Schnittstelle beschäftigen.

Wir untersuchen wie das Medienlabor der HfG Schwäbisch Gmünd attraktiver gestaltet werden kann, damit Studenten ermutigt werden den Raum eigenständig und verantwortungsbewusst zu nutzen. Im Fokus der Projektarbeit steht dabei Austausch, Exploration mit Technologie, sowie Selbststudium zu fördern. 

 

Medienlabor Einführung

 

Wir fragen uns: Was ist wünschenswert für das Medienlabor? Wie können wir Studenten an der Gestaltung des Raums teilhaben lassen? In mehreren Workshops entwickeln wir gemeinsam mit IG1 Lösungsansätze. Beispielweise wird das zweite Semester zukünftig die Einführung ins Medienlabor für die neuen IG Studenten übernehmen.