CoCare - Collaborative Healthcaresystem

Erarbeitung eines Zukunftskonzepts zur Problemlösung des Ärztemangels in ländlichen Regionen. Ein System für eine medizinische Routineuntersuchung für zu Hause und für unterwegs mit Anbindung an ein Ärztenetzwerk, um eine effektive Ferndiagnose zu ermöglichen.

Problematik

2002 wurde das erste Mal in Deutschland von einem Ärztemangel gesprochen. Die Situation im Gesundheitssystem hat sich seither nicht verbessert. In Deutschland finden viele Hausärzte keine Nachfolger mehr und viele Arztstellen in ländlichen Gebieten können nicht mehr besetzt werden. Zum einen haben sich die Anforderungen an das Berufsfeld geändert, denn viele junge Medizinstudenten wünschen sich flexible Arbeitszeiten, Freizeit und Familie. Die Leidtragenden sind die Menschen, die im ländlichen Umfeld leben und keine Zugang zur ärztlicher Versorgung haben.

erreichbarkeit der aerzte

Unzufriedenheit mit der Anzahl und Erreichbarkeit von Haus- und Fachärzten nach Regionstypen unterschieden. 

attraktivitaet der urbaneren Region als ArbeitsplatzIn Orten dieser Größe wollen angehende Ärzte nicht mehr arbeiten. Eine Umfrage unter deutschen Medizinstudenten.

Lösungsansatz

An dieser Stelle wollen wir anknüpfen und mit unserem Produkt eine effektivere Ferndiagnose für jährliche Routineuntersuchungen gewährleisten. Die Idee war eine stationäre und mobile Vermessungsstation zu entwerfen, welche langlebig, intuitiv und robust ist. Somit kann jede Altersgruppe das Gerät und das dazu gestaltete Interface benutzen.


Interface

dashboardDashboard

measuring optionsVermessungsoptionen

timelineZeitlicher Überblick der vergangenen Untersuchungen

Prototyp

front-&backend

Front- und Backendsoftware für den Arzt und den Patient

prototyp

product

Ansicht der stationären Vermessungsstation

schnittstelle

Prototyp und Device

Schnittstelle zwischen Arzt und Patient

Ausblick

Für die Zukunft soll das Konzept folgendermaßen funktionieren: Das kollaborative Gesundheitssystem wird von der jeweiligen Arztpraxis an die Patienten ausgegeben. Auf diese Weise kann eine Ferndiagnose und eine regelmäßige Gesundheitskontrolle gewährleistet werden, auch wenn in den ländlichen Regionen mal kein Arzt zu erreichen ist. Durch eine Ärztegemeinschaft, welche in einer urbaneren Region liegt, kann trotz der Distanz eine Diagnose angefordert werden. Hierdurch erhält der Patient regelmäßig eine qualitative Gesundheitsuntersuchung.