Generative Systeme

Untersuchung der visuellen Möglichkeiten Generative Systeme und ihre mögliche Anwendung.


Eine Untersuchung der visuellen Möglichkeiten und ihre mögliche Anwendung.

Unter generativen Systemen sind Regelwerke zu verstehen, mit deren Hilfe sich komplexe Visualisierungen erzeugen lassen. Diese Visualisierungen kennzeichnet, dass sie nicht mehr mit der klassischen Vorgehensweise (Objekte werden einzeln von Hand editiert) realisierbar sind.

Nach vielen Experimenten fasste ich den Entschluss eine exemplarische Installation zu gestalten, die die vielfältigen Möglichkeiten generativen Systemen zeigt. Der Benutzer kann mit drei verschieden Beispielen interagieren:

  • Lindenmayer-system. Normalerweise ein Model für die formale Beschreibung von Pflanzenwachstum, leicht modifieziert um eine größere Vielfalt zu erreichen
  • Particles. Eine idealisierte Simulation von 150 Partikeln die sich gegenseitig im virtuellem Raum beeinflussen
  • 3d mesh generator. Zwei modifiezierte Modelle von Paul Bourke’s Website

Die Videodokumentation zeigt alle drei Bespiele in Anwendung (L-system, particles and mesh generator)

ein bild

 

b04.jpg

 

b03.jpg

 

b02.jpg b07.jpg