SUSI Interface

Ein Interface, durch das man allein durch Drehbewegungen eines Drehregler navigieren kann.

 

 

Einleitung:

Drehregler sind oftmals eine gute Alternative zur herkömmlichen Bedienung technischer Geräte. Dieses Projekt sollte uns für diesen Bereich der Eingabegeräte sensibilisieren und den Fokus der Aufmerksamkeit in die Fingerspitzen lenken. Ziel war es, am Ende einen optimalen Drehregler zu bauen und ein, im Hinblick auf haptisches und akustisches Feedback, passendes Interface zu entwerfen.

Aufgabenstellung:

1
Sammeln und Untersuchen verschiedenster Drehregler in unserer Umwelt.
Untersuchung und Bewertung der Fundstücke im Hinblick auf mögliche Parameter, wie Drehwiderstand, Geräusch, Haptik, Geschwindigkeit, Mapping etc.
2
Sammeln und Erstellen verschiedenster Abnehmer, um eine harmonische Reglerreihe mit sechs Abstufungen von weich bis hart zu erstellen.
3
Entwurf eines kleinen Interface, welches auf die Stärke eines Reglers passend reagiert.
4
Umsetzung einer Interfacesituation, die auf einen Regler angepasst wurde.


Umsetzung:

 

Abnehmerreihe
Zunächst haben wir die verschiedensten Materialien gesammelt und analysiert. Anschließend Reihen gebildet von harten zu weichen Materialien und uns daraus den interessantesten Abnehmer ausgewählt.
Zu dem Abnehmer haben wir noch eine passende Kulisse und einen Drehknopf gebaut.
Zu diesem Drehregler sollte nun ein passendes Interface entwickelt werden.

SUSI-Drehregler

 


Wir haben uns dazu entschieden das Interface in Processing umzusetzen. Mit dem Drehregler soll eine Menüstruktur durchnavigiert werden können. An bestimmten Punkten des Menüs lassen sich Unter-menüs öffnen, die dann auch mit dem Navigationspunkt durchlaufen werden können. Man bewegt sich nur durch rechts bzw. links Drehungen vor bzw. zurück durch die verschiedenen Menüebenen.
Da es keinen Bestätigungsknopf gibt wollten wir das rein- bzw. rausnavigieren aus einem der Menüs über eine Zeitabfrage steuern.

Usecasebild des Interface