Skype Redesign

Redesign der Desktopanwendung Skype Mac OS

 

 

Aufgabenstellung
Eine selbst gewählte Freeware ist hinsichtlich der Informationsarchitektur, visuellen  Erscheinung und Interaktion zu analysieren. Vorhandene Probleme sollen erkannt und Lösungsansätze konzipiert werden. Um diese umzusetzen soll ein Redesign der Freeware entstehen bei dem auf die oben genannten Punkte eingegangen wird.

 

Skype Mac OS

Bestehende Applikation
Skype ist eine unentgeltlich erhältliche VoIP-Software mit Instant-Messaging-Funktion, Dateiübertragung und Videotelefonie.
Skype ermöglicht das kostenlose Telefonieren zwischen Skype-Kunden via Internet sowie das gebührenpflichtige Telefonieren ins Festnetz und zu Mobiltelefonen. Mit der kostenlosen Telefonie-Software kann man zu zweit oder aber in einer Konferenz mit maximal 25 Personen gleichzeitig sprechen. Während des Telefonierens lassen sich untereinander Textnachrichten und Dateien austauschen.

 

Analyse
Im weiteren Schritt geht es nun um die Analyse der Systemarchitektur. Welche Funktionen bietet Skype, wie greife ich als Benutzer darauf zu, wo kann ich darauf zugreifen, wie erhalte ich ein Feedback. Aber natürlich geht es in diesem Teil auch um das visuelle Erscheinungsbild, mit dem der Benutzer konfrontiert wird. Um einen Vergleich hinsichtlich der Informationsarchitektur, visuellen Erscheinung und Interaktion herzustellen untersuchten wir Konkurrenzprodukte in Hinblick auf Chatsituation, Datenübertragung, Sprachübertragung und Interaktion.

vvvv-Modell

 

vvvv, oder auch v4, ist eine grafische Entwicklungsumgebung, die von der vvvv-group entwickelt wird. vvvv dient der Erzeugung und Manipulation von Video-, Grafik- und Datenströmen in Echtzeit. Das Prinzip beruht auf grafischen Objekten, sog. „Nodes“, zur Entwicklung von Programmen genutzt. Einzelne Nodes verfügen über Ein- und Ausgabepins, welche sich mit der Maus über virtuelle Kabel miteinander verbinden lassen und so Daten untereinander austauschen können. Eingabepins sind oben angeordnet, Ausgabepins sind unten angeordnet.
Ähnlich diesem Prinzip muss man sich dieses Skypemodell vorstellen. Der Benutzer pickt sich einen Kontakt heraus und alle Arten von Interaktion die mit diesem Benutzer zusammenhängen werden über Kabelverbindungen angegzeigt. So lassen sich multiple Fenster eifnach andocken. Allerdings führt dies relativ schnell zu einer unübersichtlichen und unruhigen Situation, vor allem für einen ungeübten den Benutzer.

 

 

 

Modulares System

 

Aus dem Gedanken des vvvv-Systems entwickelte sich dann dieses modulare System. Dieses Konzept vereint Kontaktliste und Chatverwaltung in einem Fenster. Geblieben ist das Herausziehen einzelner Kontakte. An diesen einzelnen Kontakten werden dann weitere Fenster direkt angehängt. Weitere Chatfenster erscheinen nun separat und eigenständig auf dem Bildschirm. Sollte eine Person sich in mehreren Chats befinden, kann man dies über die Kabel verfolgen, welche sich alle im Kontaktfenster sammeln. Zentraler Punkt der navigation ist nun also das Kontaktfenster. Es vereint sozusagen Kontakte und laufende Chatfenster in einem Fenster und ermöglicht so einen besseren Überblick.

 

 ......................................................................................................................................................

Redesign 

 

 

Kontaktfenster Redesign

Im Kontaktfenster verwaltet man sowohl seine Kontakte als auch seine aktiven Chatsituationen. Im Oberen bereich befinden sich die aktiven Kontakte, mit denen man sich unterhält. Im eigentlichen Chatmodul steuert der Benutzer die gewünschten Aktionen, die er mit seinem aktiven Kontakt durchführen möchte. In diesem Fall ist ein aktives Chatfenster hinzugeschaltet worden.


 

Videogespräch

Man sieht hier nun eine Chat- und Videosituation mit drei Personen. Die Personen sind im Kontaktfenster blau als aktiv dargestellt. Das Kabel führt über die Nodes zum eigentlichen Chatfenster. Hier befinden sich die Videoanzeigen aller Teilnehmer im oberen Bereich als verkleinertes Video. Die Person, die gerade am lautesten Spricht, bzw. vom Benutzer ausgewählt wird, kann vergrößert im eigentlichen Videofenster dargestellt werden. Die Fenster kann man natürlich variabel und individuell ausrichten.

 

Gruppenkonferenz

Bei einer Gruppenkonferenz werden alle beteiligten Kontakte in ein Fenster gezogen. Um eine bessere Zuordnung der Stimmen zu erreichen werden die Profilbilder angezeigt. Die Person, die am lautesten redet, wird grün hinterlegt, um die Zuordnung zu verdeutlichen.

 

Kontaktverknüpfungen

Da man sich mit mehreren Personen in verschiedenen Gesprächen befinden kann, ermöglichen die Verbindungslinien einen schnellen Überblick zu bekommen. Klickt man die gesuchte Person an, erscheinen alle Fenster, in der die Person auftaucht. Zusätzlich wird sie, sollte sie sich in einem Gruppenchat befinden, besonders hervorgehoben.