GuitarMusaic

GuitarMusaic ist eine Live-Visualisierung für die Gitarre. Ziel der Visualisierung ist es, dass der Betrachter sieht, was der Gitarrist gerade spielt, was schon gespielt wurde und welchen Charakter das Stück hat. So erlebt man die Gitarre auf eine neue Art und Weise.

GuitarMusaic ist eine Musikvisualisierung für die Gitarre. Ziel der Live-Visualisierung ist es, dass der Betrachter sieht, was der Gitarrist gerade spielt, was schon gespielt wurde und welchen Charakter das Stück hat. So erlebt man die Gitarre auf eine neue Art und Weise.

logo


Das System der Visualisierung spiegelt das Prinzip der Gitarre wieder.
Die sechs Saiten der Gitarre überlagern sich in ihrer Tonhöhe.Um das Verhältnis der Saiten zueinander darzustellen, wurden sie in der Visualisierung versetzt angeordnet. So liegen dieselben Noten übereinander.
Um ein geschlossenes System zu erhalten, wurden die Saiten in der Form eines Kreises angeordnet.Unten befindet sich der tiefste Ton, die Tonhöhe folgt Schrittweise dem Uhrzeigersinn bis der höchste Ton wieder neben dem tiefsten Ton liegt.
Jede Saite besitzt einen eigenen Farbton. Je höher die Saite, desto heller der Farbton.
Wird eine Note gespielt, leuchtet die entsprechende Saite auf und färbt langsam den Hintergrund. Es entsteht ein Strich dessen Position abhängig von der Tonhöhe ist und zur Mitte des Kreises zeigt. Die Anschlagstärke bestimmt die Länge des Striches.
Verändert der Gitarrist die Tonhöhe der angespielten Saite mit einem Bending oder einem Slide, verändert der Strich seinen Winkel zur Kreismitte.
Jede gespielte Note wird mit einem Element dargestellt. Die Farbe des Elements entspricht der Farbe der Saite. Je höher die Note, desto schmaler ist das Element. Das Element entsteht entsprechend der Tonhöhe im Kreis und bewegt sich zur Kreismitte hin.
Dort ordnen sich die Elemente zu einem Mosaik an und spiegeln das gesamte Musikstück wieder.

 

erklärungViele hohe Töne


Um auch bei einem Akkord jede einzelne Note auslesen zu können, werden MIDI-Tonabnehmer verwendet. Diese tracken die einzelnen Saiten und senden die Signale an ein MIDI-Interface. Anschließend werden die MIDI-Signale an einen Computer geschickt und mit der Programmiersprache vvvv verarbeitet.

toni blau

 

3

 

22

 

vvvv guitarMusaic

 

workflow