Project BX

Aufgabe

Mit Hilfe der „Leap Motion“ soll ein Processing-Sketch entwickelt werden, der sowohl ästhetisch wie auch interaktiv ansprechend ist.


Idee

Ein Partikelsystem soll der Hand folgen und von ihr „getragen“ werden. Ein zweites Partikelsystem, in diesem Fall ein fiktiver Ball soll gedreht und verändert werden um eine 3D Ansicht darzustellen. Über die Projektion in eine Glaskonstruktion wird die Illusion erzeugt, dass sich die Partikelsysteme als Hologramm im Raum befinden und 3 dimensional gesteuert werden können.

Umsetzung

Dies wurde realisiert mit Hilfe von Processing und „Leap Motion for Processing“, einer ergänzenden Library.
Durch den Anschluss einer Leap Motion wird eine Interaktion mit dem Sketch ermöglicht, womit verschiedene Gesten wie auch die Handbewegungen das Steuern der Partikelsysteme veranlassen. Durch die Anbringung eines Spiegels hinter der Konstruktion sieht der Nutzer sich selbst wie er die Moleküle in seinen Händen bewegt.