Object Mapping - Tisch

Unser Object Mapping entstand im Rahmen des zweiwöchigen Kurses bei Prof. Dr. Franklin Hernández-Castro. Die Vorgaben lagen darin, eine Oberfläche mit Hilfe von einem Beamer zu bestrahlen und Bilder, Animationen, Formen und Farben darzustellen. Zudem gab es noch die Vorgabe eine Interaktion mit einfließen zu lassen. Nachdem wir unsere Gruppen eingeteilt hatten, fingen wir mit Brainstorming an und entschieden uns schlussendlich für einen Tisch. Unsere Interaktion bestand darin, mit Hilfe von einer Kinect eine Box mit in unser Object Mapping einfließen zu lassen, sobald diese auf dem Tisch abgestellt wurde. Zu den verschiedenen Phasen unserer Projektion erstellten wir zunächst grobe Skizzen und einen Ablaufplan. 

Alejandro, Anja, Marianna, Carla

Die Umsetzung erfolgte dann mit den Programmen Cinema 4D, Processing und After Effects. In Cinema 4D erstellten wir die einzelnen Animationen, die später auf den Tisch projiziert wurden. Nachdem diese geranderten Videos aus Cinema 4D fertig waren haben wir die Videos in After Effects zusammengeschnitten. Processing nutzen wir, um alle Teile mit einander zu verbinden, sowohl die Interaktion mit der Kinect als auch die Ausrichtung des Tisches und Zusammenstellung der Abläufe der Videos.