GI:K - Interactive Global Knowledge

GI:K wurde als interaktive Medieninstallation zur Visualisierung von Daten und Informationen entwickelt. Das besondere an der Installation ist das einzigartige Austellungssdisplay, speziell konzipiert um globale Verhältnisse zu visualisieren. Studenten: Olga Rau, Adrian Abele Betreuer: Prof. Jens Döring, Prof. Gabriele N. Reichert

GI:K entstand aus der Idee heraus dass es heutzutage wichtiger ist denn je, komplexe Informationen und Daten mit Hilfe von visuellen Darstellungsmethoden verständlich zu machen und den Menschen näher zu bringen. Konzipiert im Rahmen eines interdisziplinären Bachelorprojektes zwischen den Fachbereichen Produkt- und Interaktionsgestaltung, zeichnet sich GI:K neben einem einzigartigen Produktdesign auch durch eine innovative Art der Interaktion aus. Eine 60” große Projektionsfläche sorgt zudem für brillante Visualisierungen mit kräftigen Farben und hohem Kontrast. Das Hardwareinterface wurde speziell für die Vermittlung von Inhalten mit einem globalen Hintergrund entwickelt und eignet sich hervorragend um auch komplexe Themen auf spielerische Art und Weise zu vermitteln. Egal ob für Bildungs- Werbe- oder sonstigen Kommunikationszwecken, GI:K bietet dem Benutzer stets eine einmalige und spannende Erfahrung.

GIIK1

 

Die Funktionalität der verschiedene Konzepte für das Austellungssdisplay wurde mit Hilfe von einfachen bis komplexen technischen Prototypen untersucht. Die Erkenntnisse die sich daraus ergaben trugen maßgeblich zum technischen Systemaufbau und der Formgebung des finalen Models bei. 

GIIK2

 

Für den interaktiven Teil haben wir ein Betriebssystem bestehend aus 2 Anwendungen erstellt.  Die erste Anwendung besteht aus einer Interaktiven Karte, welche zur geografischen Navigation dient. Der User kann dabei verschiedene Punkte auf der Karte auswählen mit denen er sich näher beschäftigen möchte. Die Koordinaten der jeweiligen Punkte werden dabei in separaten XML Dateien gespeichert, auf welche die Kartenanwendung Zugriff hat. Die zweite Anwendung ist eine Datenvisualisierung, welche die von uns gestalteten Inhalte darstellt. Beide Anwendungen sind über ein Netzwerk miteinander verbunden über welches Informationen ausgetauscht werden können, z.B. welcher Punkt auf der Karte im Moment ausgewählt ist und welche Daten visualisiert werden müssen. 

GIIK4

 

Das finale Ausstellungsdisplay eignet sich hervorragend um z.B. im Rahmen einer Ausstellung globale Verhältnisse und Zusammenhänge zu vermitteln. Wir haben uns dabei mit dem Thema "OUT OF BALANCE" beschäftigt, welches in erster Linie das globale Ungleichgewicht im Bezug auf die Wirtschafts - und Bevölkerungsentwicklung visualisiert. 

Natürlich sind der Verknüpfung von Daten und Informationen keine Grenzen gesetzt. GI:K lässt sich deshalb in einem sehr breiten Kontext einsetzen und je nach Zielgruppe mit individuellen Inhalten bespielen. 

GIIK5GIIK6