Oder Text markieren und Enter drücken…

IG Wiki? IG Portfolio!

Hier wird erklärt, was neu ist. Und Warum.

Herzlich Willkommen auf dem Portfolio des Studiengangs Interaktionsgestaltung der Hochschule für Gestaltung in Schwäbisch Gmünd!

Warum nun Portfolio?

Das IG Wiki besteht nun seit dem Jahr 2008. Es wurden aktuelle Veranstaltungen eingetragen, über die neueste Praktikumsplätze informiert, Tutorials geschrieben oder man dokumentierte in einem Blog die Entwicklungen in den Projektarbeiten.

Das lief ziemlich gut. Es gab eine rege Beteiligung in allen Bereichen, die mit der Zeit doch enorm nachlies. Es wurden z.B. keine Termine mehr eingetragen und auch keine Blogposts mehr geschrieben.

Doch die Anzahl an Projekten ist enorm! Zum Zeitpunkt des Artikels sind 365 Arbeiten eingepflegt, die eine sehr große Wissensbasis darstellen, da hinter jedem Studenten stehen, die Gedankenprozesse und verschiedene Ideen durchgemacht haben.

Zu Beginn des Sommersemesters 2014 setzten wir uns daher zum ersten Mal zusammen um über die Zukunft des IG Wikis zu sprechen. Wir planten eine simple Neugestaltung und konnten im Laufe der Entwicklung folgende Ziele formulieren.

Diese Plattform soll als gemeinsame Wissensplattform für Studenten der Interaktionsgestaltung genutzt werden.
Diese Plattform soll außerdem dazu dienen, die Arbeiten der Studenten zu sammeln und darzustellen.

Für die Umsetzung dieser Ziele trennten wir uns von den vielen Funktionen, die das Wiki sonst noch bot und konzentrierten uns auf die Projekte. Die studentischen Arbeiten sollten der Kernpunkt sein. Gut verbunden über die Informationen wie Fach, Semester oder eben die Studierende.

Dies verändert jedoch den Charakter dieser Plattform. Weg von einem Wiki zu einem Portfolio, auf dem die Studenten ihre Projekte sammeln können.

 

Neue Funktionen und Veränderungen

Die Fokussierung auf die Projekte erlaubte es uns, das Interface sehr simpel zu halten. Wir können die Arbeiten, die der Kern- und Angelpunkt dieser gesamten Plattform sind, in den Vordergrund stellen.

Diese Projekte sind anhand von Metadaten, wie Zeitsemester, Fach, Dozent und über Tags, inhaltlich miteinander verbunden. Diese Informationen sind klickbar und öffnen eine Suchanfrage wodurch sich die Arbeiten schnell und einfach miteinander verbinden.

Da die Projekte selten alleine entstehen, ist es kein Problem weitere Studierende als Mitarbeitende einzutragen. Das erlaubte es uns jedem der Studierenden ein eigenes Portfolio zu erstellen, auf dem alle relevanten Projekte der Person angezeigt werden. Bei guter Dokumentation entsteht hier eine aussagekräftige Sammlung über die Arbeiten, die an der HfG abgelegt worden sind.

Es entsteht ein persönliches Portfolio.

In weiteren Schritten konnten wir die Nutzeroberfläche optimal auf die neuen Funktionsanforderungen anpassen. Nun kann man direkt über einen Klick nach dem Dashboard ein neues Projekt anlegen und das Formular zum Erstellen und Bearbeiten wurde komplett überarbeitet und neu strukturiert, damit das Editieren einfacher fällt.


Wie geht es weiter?

Sortierungsoptionen für Suchergebnisse, Autovervollständigung und ein neuer Editor mit DragAndDrop-Image-Upload sind nur ein paar der Wünsche und Pläne für die Zukunft.

Die anderen Bereiche wie Lehrveranstaltungen oder Tutorials werden im IG Portfolio nicht mehr auftauchen. Für diese Bereiche ist ein eigener Auftritt, welches eventuell mit einem eigenen neuen System startet denkbar.

Für uns ist die Arbeit hier also noch nicht abgeschlossen.

Falls du dich einbringen willst, melde dich!

 

Was zählt eigentlich?

Es sind die Projekte, die Arbeiten, in die dein Herzblut einfließt, weswegen du nächtelang im Medienlabor wachbleibst, und tagelang Kaffe trinkst. Die Projekte, die du letzen Endes auch hier einträgst. Pflege sie hier ein um sie für dich zu sammeln und um sie allen nachfolgenden Studierenden als Inspirations- und Ideenquellen zur Verfügung zu stellen.

 

Sei großzügig und teile dein Wissen!


Nikolas Klein und Michael Baisch mit Prof. Jens Döring – 05.02.2015

 


tl;dr

IG Wiki wird zu IG Portfolio

Konzentration auf Projekte

Konzentration auf Studierende

Überarbeitung der Oberfläche

Wir arbeiten weiter.

Lust zu helfen?