Kinect Projekt Starry Sky

Im Zentrum entsteht eine Art Sternenschweif, der durch eine Vielzahl an kleinen, farbigen Bildern entsteht. Kleinere weiße Ellipsen können dabei unabhängig vom Hintergrund schneller beschleunigt oder zum Rotieren gebracht werden. Die interaktive Grafik wird von unten auf ein elastisches Tuch projiziert, unter dem sich auch die Kinect befindet.

Verhalten

Im Zentrum entsteht eine Art Sternenschweif, der aus einem farbigen Hintergrund und kleinen weißen Ellipsen besteht, die die Sterne darstellen sollen. Desweiteren wird die Grafik durch einen Ton untermalt.

Der Schweif entsteht durch eine Vielzahl an kleinen, farbigen und kreisförmigen Bildern, die je älter sie werden größer und durchsichtiger werden. Zusätzlich werden zwei verschiedenfarbige Bilder verwendet.  Je nachdem ob man sich rechts oder links im Bild befindet, wird die eine oder die andere Farbe dominanter.

Die kleinen weißen Ellipsen bewegen sich unabhängig vom Hintergrund. Sie können mit dem Finger schneller beschleunigt oder zum Rotieren gebracht werden.

Zusätzlich kann man die Lautstärke der Musik von links nach rechts regulieren. Dabei wird der Ton von links nach rechts lauter.

 

Konzept

 

Umsetzung

Die interaktive Grafik wird von unten auf ein elastisches Tuch projiziert. Die Kinect befindet sich ebenfalls unter dem Tuch, sodass sie den geringsten Abstand vom Tuch zum Sensor messen kann. Drückt man mit einem Finger in das elastische Tuch, nimmt die Kinect ihn als Punkt mit dem geringsten Abstand wahr, sodass der Benutzer den Schweif mit dem Finger steuern kann.

 

Steuerung der interaktiven Grafik


Funktion

Die Interaktion mit dem grafischen Bild soll vor allem Spaß bereiten und den Benutzer zum Interagieren anregen.